Eintrag 32 : Der J.Holland Track zum zweiten Mal

 

 

Matsch und tiefe Schlammlöcher.

 

Das bescherte uns der gut 200 km lange Outback Weg dieses mal im Mai, auf den Rückweg nach Perth.


 

 

 

 

 

Ist das die Perfekte Welle?


Bereits zu Beginn unserer Australien Zeit, befuhren wir im September 2016 den Holland Track.

Damals von Hayden nach Colradie.  Das war der Beitrag Nr 1

Dieses mal im Mai 2018 in umgekehrter Richtung.

So wäre ein Reifenwechsel ohne Wagenheber möglich

 

 

 

 

Umfahren der Schlammpfützen wäre ja zu einfach.


 

 

 

 

 

Doch manchmal wurden die Autos von der Strasse halb verschluckt


 

 

 

 

 

 

Nach der Durchfahrung sah das dann so aus


 

 

 

 

 

Vor der Durchfahrung blieb der Wagen jedoch erstmal stecken


 

 

 

Da er es aus eigener Kraft nicht schaffte, musste der Karren aus den Dreck gezogen werden.

 


 

 

 

Aber auch den  anderen Wagen erging es nicht unbedingt besser.

So blieb der Toyota hier stehen und genoss anscheinend sein Wannenbad.


 

 

 

 

 

Bevor wir die Fahrt wagten, mussten wir manch eine Pfütze  zu Fuß erkunden

 


Wenn es dann vorwärts hinein ging.

 

 

 

Ging es teilweise auf dem selben Weg Rückwärts wieder raus.

 

Damit das ziehende Fahrzeug nicht hinein gezogen wurde, bremsten wir es vor einen Baum.


 

 

 

Steinige Untergründe luden zur Willkommenden Pause ein


 

 

 

 

Denn auch auf den Steinplateaus kamen wir manchmal schräg drauf


 

 

 

Beim hochfahren zum Steingipfel


 

 

 

Das sowas

                    

                     von so was kommt

 

wer hätte das gedacht?


 

 

 

 

Jedenfalls hatten wir manchmal nicht mehr so richtig den Durchblick


 

 

 

Mal wieder ein Versuch wie der Wagen mit einer anderen Farbgebung aussehen würde


 

 

 

 

Der Konvoi zog weiter durch die tiefergelegte Strasse


 

 

 

 

Und immer wieder mussten wir uns gegenseitig durchziehen


 

 

 

 

 

Den Farbfilm hatten wir nicht vergessen

 

Denn Landschaft gab es auch


 

 

 

 

Oder auch so


 

 

 

 

und manchmal so

 

 

 

 

oder auch ganz Anders


 

 

 

 

Hatte der Vorderreifen zum Kotflügel nur noch wenig Platz, war hinten um so mehr.


 

 

Obwohl wir noch soviel mehr schlammige Fotos haben

 

Ist hier erstmal genug von  matschige Pisten Bilder.

 

Wir begeben uns nun in die Sommerpause


Im Sommer werden wir in Deutschland sein.

Am Wochenende vom 15 bis 17 Juni sind wir in Amelinghausen, auf den Stellplatz um Freunde und Bekannte wiederzusehen und auch gerne um neue Leute kennen zu lernen.

 

Wer Lust und Zeit hat, könnte gerne dorthin kommen.

 

 

Wir hatten auch lange darüber gegrübelt unter welchen Moto das stehen könnte und fanden geeignet:

 

 

Das Unbenannt Treffen 2018


Kommentar schreiben

Kommentare: 0