Eintrag 32 : Der J.Holland Track zum zweiten Mal

 

 

Matsch und tiefe Schlammlöcher

 

 

 

Das bescherte uns der gut 200 km lange Outback Weg, diesesmal im Mai, auf unsere Rücktour nach Perth

 

 

 

 

 

Ist das die Perfekte Welle?


Bereits zu Beginn unserer Australien Zeit, befuhren wir im September 2016 den Holland Track.

Damals von Hayden nach Colradie.  Das war der Beitrag Nr 1

Dieses mal im Mai 2018 in umgekehrter Richtung.

So wäre ein Reifenwechsel ohne Wagenheber möglich

 

 

 

 

Umfahren der Schlammpfützen wäre ja zu einfach.


 

 

 

 

 

Doch manchmal wurden die Autos von der Strasse halb verschluckt


 

 

 

 

 

 

Nach der Durchfahrung sah das dann so aus


 

 

 

 

 

Vor der Durchfahrung blieb der Wagen jedoch erstmal stecken


 

 

 

Da er es aus eigener Kraft nicht schaffte, musste der Karren aus den Dreck gezogen werden.

 


 

 

 

Aber auch den  anderen Wagen erging es nicht unbedingt besser.

So blieb der Toyota hier stehen und genoss anscheinend sein Wannenbad.


 

 

 

 

 

Bevor wir die Fahrt wagten, mussten wir manch eine Pfütze  zu Fuß erkunden

 


Wenn es dann vorwärts hinein ging.

 

 

 

Ging es teilweise auf dem selben Weg Rückwärts wieder raus.

 

Damit das ziehende Fahrzeug nicht hinein gezogen wurde, bremsten wir es vor einen Baum.


 

 

 

Steinige Untergründe luden zur Willkommenden Pause ein


 

 

 

 

Denn auch auf den Steinplateaus kamen wir manchmal schräg drauf


 

 

 

Beim hochfahren zum Steingipfel


 

 

 

Das sowas

                    

                     von so was kommt

 

wer hätte das gedacht?


 

 

 

 

Jedenfalls hatten wir manchmal nicht mehr so richtig den Durchblick


 

 

 

Mal wieder ein Versuch wie der Wagen mit einer anderen Farbgebung aussehen würde


 

 

 

 

Der Konvoi zog weiter durch die tiefergelegte Strasse


 

 

 

 

Und immer wieder mussten wir uns gegenseitig durchziehen


 

 

 

 

 

Den Farbfilm hatten wir nicht vergessen

 

Denn Landschaft gab es auch


 

 

 

 

Oder auch so


 

 

 

 

und manchmal so

 

 

 

 

oder auch ganz Anders


 

 

 

 

Hatte der Vorderreifen zum Kotflügel nur noch wenig Platz, war hinten um so mehr.


 

 

Obwohl wir noch soviel mehr schlammige Fotos haben

 

Ist hier erstmal genug von  matschige Pisten Bilder.

 

Wir begeben uns nun in die Sommerpause


Im Sommer werden wir in Deutschland sein.

Am Wochenende vom 15 bis 17 Juni sind wir in Amelinghausen, auf den Stellplatz um Freunde und Bekannte wiederzusehen und auch gerne um neue Leute kennen zu lernen.

 

Wer Lust und Zeit hat, könnte gerne dorthin kommen.

 

 

Wir hatten auch lange darüber gegrübelt unter welchen Moto das stehen könnte und fanden geeignet:

 

 

Das Unbenannt Treffen 2018


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Jost Michael (Mittwoch, 30 Mai 2018 14:08)

    „Sommerpause“. Hört sich fast so an, als ob ihr jetzt mal ein wenig Urlaub machen möchtet ;-)

  • #2

    Arno (Mittwoch, 30 Mai 2018 14:20)

    Das ist richtig. Reisen hat nicht viel mit den Begriff "Urlaub" gemeinsam.

  • #3

    Ralf (Donnerstag, 31 Mai 2018 11:55)

    Hm, tolles Timing!

    Wir sind vom 07.-30.06. irgendwo im Nordosten Deutschlands, somit wird es mit Amelinghausen nix! Aber zu einem späteren Zeitpunkt irgendwo am Niederrhein sollte es klappen.

    Passt weiterhin schön auf euch auf!

    LG Ralf

  • #4

    Arno (Freitag, 01 Juni 2018 22:51)

    Hallo Ralf
    Schade, Nord ist doch schon gar nicht schlecht. Entfernungen in Deutschland sind im Verhältnis zu Australien doch recht kurz.

  • #5

    Lura (Montag, 04 Juni 2018 06:37)

    Schöner Reisebericht, da glaub ich, daß ihr mal Urlaub machen wollt. Wir sehen uns bestimmt in Europa.
    Grüße Maren und Bernd

  • #6

    Hallo Lura (Montag, 04 Juni 2018 08:29)

    Ist ein bisschen komisch wieder in Deutschland zu sein. Doch wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

  • #7

    Gudrun (Sonntag, 10 Juni 2018)

    Maaatsch ich sach nur Maaatsch pfff spuck puste, knirschende Geräusche beim Essen im Mundbreich,
    Maaatsch im Schuhwerk, Maaatsch als Neues Kleid der Fahrzeuge, neeee ich will
    euch wiedersehen ohne Maaatsch freu. Ach wenn es nicht anders geht schicke ich euch in den Amelinghauser See ( Loposee) um Maaatsch an den Füssen zu spüren, zwecks wohl befinden ;o)
    Es soll euch bei unserem Wiedersehen an nichts fehlen, nur eins kann ich leider nicht ermöglichen so
    tiefe Fahrbahn rillen, der Boden ist z.Zt. zu trocken die Schaufeln machen da nicht mit :o).
    Bin dann mal wech.

  • #8

    Arno (Dienstag, 12 Juni 2018 15:27)

    Hallo Gudrun
    Joh, Schade das es in Amelimghausen kein Matsch gibt. Das hatte auf den Holland Track echt Spass gemacht.

  • #9

    Kerstin (Dienstag, 19 Juni 2018 18:27)

    Letzter!
    Ich finde das hat auch einen Titel verdient!

    Aber ich war ja trotzdem da.
    Es tat gut Euch mal in Naturar zu sehen.Und es war wircklich ein total schönes Treffen
    mit Euch und all den anderen lieben Leuten....

  • #10

    Arno (Dienstag, 19 Juni 2018 20:26)

    Kerstin
    Der Sound der Natur flüsterte es in unseren Köpfen
    Ihr konnten es fühlen
    Wir kamen nun nach Hause. Danke, uns tat ihr auch gut.